Eindrücke und Gespräche in Videoform: https://www.youtube.com/watch?v=TVB_pmgbkB4

Heute war ich im Namen des Wikis auf der ComiCon in Hannover unterwegs. Kurz nach der Ankunft wurde ich am Ticketschalter schon mit einem "Hey, ich kenn dich doch - du bist der von YouTube und vom YouTube Wiki" herzlich begrüßt.
Als Erstes habe ich mir einige Verkaufsstände angeschaut und bin in der Gaming Ecke, mit Minecraft und verschiedenen Retro Klassikern wie Super Mario Bros. oder Sonic the Hedgehog, ins Gespräch mit einem Messebesucher gekommen welcher mich darauf hinwieß das neben Rewinside auch der US YouTuber TomSka, Macher der ASDF Movies, vor Ort war.

Nach dem Gespräch mit ihm begab ich mich zu Tom, mit dem ich mich nett unterhielt und dabei auch einige Fragen stellte wie z.B. ob er das YouTube Wiki überhaupt kennt und was er davon hält. Selbiges bei Rewinside, der seinen Stand direkt neben Toms hatte. Man hat sich u.a. auch über ein Video über das Wiki, was vor einigen Wochen bei Rewi auf dem Kanal erschien, unterhalten.

Um 14 Uhr startete die Wrestlingpromotion "European Wrestling Promotion (EWP)" eine halbstündige Show.
Kurz nach der Show gab es in der Nähe ein Stormtrooper welcher sich mit einem Deadpool ein Hühnerschwert-Duell lieferte. Diese lustige und skuriele Art zog YouTuber und Conbesucher gleichermaßen an. So traf ich noch den kleineren YouTuber Lars Ramminger.

Weiter ging es zum Stand der "Ghost Corps: German Ghostbusters", wo sich alles um Ghostbusters drehte. Dort wurde vergeblich versucht auf einem C64 das Ghostbusters Spiel zu starten. Das Floppy Laufwerk (wer sowas noch kennt) wollte sich nicht ansprechen lassen.

Zuletzt wurde die Zeichnerecke angesteuert. Diverse Künstler, Mangakas & Comiczeichner verkauften dort ihre Werke, u.a. Frank Zimmermann, Jitsch und FRIZZLE um nur einige von ihnen zu nennen.

Der Andrang am Sonntag hiehlt sich in Grenzen. So blieb überall Zeit für ein kleines Gespräch mit Ausstellern und Künstlern.

Am Ende des Tages gab es noch ein Pinball Spiel auf dem dortigen Pinballstand - der hingucker des letzten Jahres.

Mein Fazit zur ComicCon. Sowohl als Besucher als auch Aussteller oder von der Presse/als YouTuber, auf der Con gibt es für Jeden was zu entdecken. Sonntags ist es nicht zu voll, man kann sich beim entdecken Zeit lassen und nicht gehetzt irgendwem hinterher rennen um diese eine Person für eine Minute zu sehen, wie es auf anderen Veranstaltungen/Conventions der Fall ist.