Fandom

YouTube Wiki Deutschland

Flashmaster Ray

1.395Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Der offizielle Flashmaster Ray YouTube Kanal zeigt seine Musikvideos, Hip Hop Album Snippets & Interviews.

Allgemeine Informationen Bearbeiten

Flashmaster Ray ist ein DJ und Hip-Hop - Produzent aus Hamburg.

Er gehört zu den Hip Hop - Architekten des Deutschen Hip Hop und ist einer der ersten Hip Hop DJ´s aus der Freien und Hansestadt Hamburg.

Ende der 80er Jahre startet er Hamburgs erste Hip Hop-Radiosendung und spielt als erster Tracks von Fettes Brot den Absoluten Beginnern und weiteren damals noch unbekannten Hip Hop Künstlern im Radio und stellt diese den Hörern in Interviews vor. In einer dieser Sendungen lernen sich unter anderem Der Tobi & Das Bo kennen. Flashmaster Ray ist ebenfalls in all den Jahren als Veranstallter von Jams & Konzerten Aktiv. Er ist auch als Moderator für diverse Hip Hop Veranstalltungen wie Breakdance und Freestyle-Battles anzutreffen, unter anderem für Laut gegen Nazis ( Amadeu-Antonio-Stiftung ) oder die Reinhiphop Jam Session. In den Jahren 2004 bis 2006 moderiert er im Hamburger Kabelfernsehen die TV-Sendungen „Hamburg Hip Hop TV“ und „Rapheadz TV“ mit Gästen wie z.B. Sido, Kool Savas, Olli Banjo und weiteren Acts.

Als Hip Hop-Produzent macht er Remixe und Tracks für Michelmann & Eko Fresh, dem Erotik- Darsteller Conny Dachs sowie Musik- & TV-Ikone Frank Zander und weiteren Künstlern.

Anfang des Jahres 2011 veröffentlicht er auf dem Hip Hop Label P.O.sin-music sein Debütalbum Der Boss am Bass. Auf dem Electro Funk Album das ausschließlich auf 80er Jahre Drum Machine(808), Vocoder und Synthesizer Sounds basiert featured er Musiker wie Pure Doze von der Hip Hop-Gruppe Too Strong oder auch Tom Steinbrecher Gitarrist des 90er Jahre Chartstürmer Sin with Sebastian und andere Künstler.

In der Hörspielreihe Andi Meisfeld hat Flashmaster Ray einen Gastauftritt als Hörspielsprecher in der Folge Falschgeld zu Weihnachten.

Diskographie Bearbeiten

Alben
2011 Flashmaster Ray Der Boss am Bass / Label: P.O.sin-music

Mixtapes
2003 Flashmaster Ray 80's Style / Label: Entire Volume /  Groove Attack
2004 Flashmaster Ray Electric Zone / Label: Entire Volume /  Groove Attack
2006 Flashmaster Ray Hamburg am Mic / Label: Mzee Records
2013 Doze Mixtape # 1 - Alles Inklusive  Label: toostrong.de

Singles & Features
2004 Ghetto Rock  (H-Peh Album Diplomacy ) / Label: Groove Attack Productions
2004 Indiscotabel (Simon Phoenix) Label:Schmuf Hamburg
2005 Schwarzgebrannter (mit Simon Phoenix)  Label:Schmuf Hamburg
2009 Bier Rein, Titten Raus  (mit Michelmann & Eko Fresh) / Label: Our Distribution (Soulfood)
2010 Das Leben ist ein Pornofilm (mit Conny Dachs)  / Label: Da Records/Zyx Music
2010 Marlene (mit Party Bass Mob,Frank Zander) / Label: Michelmann Records
2012 Roboter Musik (Ich bin ne Rap-Maschine / Label: P.O.sin-music
2013 Yetkili ( mit Crak ) / Label: P.O.sin-music

Compilation
2005 Hamburg Hip Hop Next Level /  Label: Bandog Records
2011 P.O.sin-music Hip Hop Releases 1 / Label: P.O.sin-music
2012 Erotic Stars Volume One / Label: Respect Music
2012 Nu Electro Volume 4 / Label: Street Sounds
2013 CBR Undergound Electro Volume 4 / Label: City Beat Records

Hörspiel
2011 Andi Meisfeld – Falschgeld zu Weinachten / Label: Steinbrecher Entertainment / Dreamland Productions

Film
1996 The One On One Battle Of The DJ's / VHS  Label: Miles Ahead Management

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki