FANDOM


Dies ist Juliens eigenes Videobattletunier, welches erstmals 2012 stattfand und seitdem von Julien jährlich wiederholt wird.

Idee Bearbeiten

Auf die Idee kam er, nachdem der Rapper SunDiego, den Julien in seinen Videos oft beleidigt bzw. erwähnt hat, einen Diss-Track gegen Julien auf YouTube hochlud.

2012 Bearbeiten

Qualifikationen durften bis zum 30. April 2012 an Julien gesendet werden. Die seiner Meinung nach besten analysierte er und die schlechtesten kamen in die "Hall of Shame".

Im Gegensatz zum VBT entschied Julien hier alleine und er analysierte jede einzelne Runde. Nach der Qualifikation battelten sich die Teilnehmer im Viertel-, Halb- und Finale. Die Hälfte der Punkte vergeben die Zuschauer, mit der Bewertung auf YouTube und die andere Julien, indem er die Punkte in verschieden Kategorien (Video 20P, Punchlines 10P, Flow 10P, Verständlichkeit 10P (ab Viertelfinale: Beat), Technik 10P, Qualität 10P, Hook sowie Extrapunkte 10P (P steht für Punkte)).

Der Ausstieg des Rappers Kico sorgte für Aufsehen, weil Kico und Julien jeweils Statements abgaben, die sich widersprachen. Dies sorgte für einen kleinen Streit zwischen Julien, der Kico eine "Famehure", also eine Aufmerksamkeitshure nannte, und Kico.

Ein Jahr später löschte Julien einige Videos von ehemaligen Teilnehmern seines Battles von seinem Kanal, darunter auch Kico, Kayayin und AHMED. Manche sahen den Streit als PR-Gag an, was allerdings unwahrscheinlich ist und nie bewiesen wurde. Im Finale standen Der Asiate und 4tune, was eine Art Skandal auslöste, da 4Tune im Halbfinale gegen den Asiaten verloren hat. Julien startete aber ein Voting, in dem sich die Zuschauer entweder für EmGi, T-Jey oder 4tune abstimmen konnten. 4Tune gewann knapp und war somit im Finale.

Kritisiert wurde vor allem, dass Julien angeblich zu subjektiv bewertet, weshalb er die Punktevergabe im Finale änderte. (20 Punkte Video, 20 Punkte Punchlines, 20 Punkte Uservoting ,10 Punkte Flow, 10 Punkte Technik, 20 Extrapunkte (Stil, Hook, sowie Juliens persönliche Meinung) 4Tune gewann das Battle und erhielt 700€ Preisgeld, welches er von sich aus mit dem Asiaten teilte.

2013 Bearbeiten

Am 20. Januar 2013 kündigte Julien das JuliensBlogBattle 2013 an. Die Teilnehmer konnten ihre Videos vom 1. März 2013 bis zum 14. März 2013 einreichen. Julien stellte extra für die Qualifikation mehrere Beats zur Verfügung, eigene Beats durften für die Qualifikation nicht benutzt werden, auch nicht der Beat des letzten Jahres. Auf Facebook setzte Julien dann per Abstimmung einige Regeln des Battles fest. Alle Runden werden nun folgendermaßen gewertet: Zuschauervoting 25 Punkte, Video 20 Punkte, Punchlines 20 Punkte, Flow 10 Punkte, Extrapunkte 15 Punkte und Technik 10 Punkte. Der Teilnehmer, der das Finale gewinnt, erhält 500€ Preisgeld. Zusätzlich wurde das "King-Finale" eingeführt, in dem der Gewinner des Finales gegen den Gewinner des letzten Jahres, 4tune, antritt. Wer dieses auch gewinnen sollte erhält nochmal 500€, also insg. 1000€. Der Teilnehmer SpongeBozz kämpfte sich bis zum King-Finale durch und gewann auch dieses, erhielt also das volle Preisgeld von 1000€. Der Tuniersieg, sowie das gesamte Tunier, ist bis heute noch umstritten und wird sehr häufig als abgekartert bezeichnet.

Außerdem lief Parallel das "Hall-of-Shame-Battle". Hierbei sollten die Teilnehmer so schlecht wie möglich, allerdings auch noch unterhaltsam sein. Julien wertet diese Runden allerdings nicht, entscheidend war nur das Like-Dislike-Verhältnis der einzelnen Runden. Der Teilnehmer, der prozentual gesehen mehr Dislikes hat, gewinnt. Der Gewinner des Finales, Playerboy, erhielt 200€.

2014 Bearbeiten

Das JuliensBlogBattle 2014 wurde im April 2014 angekündigt und startete im Juni 2014. Die Einsendefrist war vom 1. bis zum 7. Juni. Diesmal musste der Teilnehmer nicht Julien, sondern ein beliebiges Opfer dissen. Deswegen hat Julien die Qualifikationen nicht bewertet, sondern durch das Like-Dislike-Verhältnis der einzelnen Videos wurde entschieden, wer ins Achtelfinale kam und wer nicht. Die Teilnehmerzahl des JBBs wurde von acht Rappern auf 16 erhöht, daher gab es nun erstmals ein Achtelfinale. Die Verteilung des Preisgeldes (insgesamt 7.500€) verläuft etwas anderes als im Vorjahr. Die Gewinner des Viertelfinales erhalten jeweils 500€. Die Gewinner des Halbfinales erhalten jeweils 1000€ zusätzlich. Der Rapper, der das Finale gewinnt erhält zusätzliche 1.500€ und falls dieser Rapper den amtierenden JBB-King SpongeBOZZ besiegen sollte, erhält dieser ein letztes Preisgeld von 2.000€. Auf den Wunsch vieler User hin, fand in diesem Jahr kein Hall-of-Shame-Battle wie im letzten Jahr statt. Da ein paar Favoriten von Julien es aufgrund des Uservotes nicht ins Battle geschafft haben, startet in naher Zukunft das "Mini-JBB" mit vier der ursprünglich sechs Teilnehmnern, die es nicht ins normale Achtelfinale geschafft haben. Der Gewinner wird ein Preisgeld von 500€ gewinnen. Das Bewertungssystem hat Julien nun von einem 100- zu einem Sieben-Punkte-System geändert, da dies laut ihm transparenter für die Zuschauer sei. Die Punkte werden in den Kategorien Video, Flow, Technik, Uservote, Extrapunkt (alles max. 1 Punkt) und Punchlines (max. 2 Punkte) vergeben. Durch die geringe Anzahl der Punkte, kann es häufiger zu einem Unentschieden kommen, was dann mit einer Rückrunde entschieden wird.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.