FANDOM


Ein Livestream ist eine Echtzeitübertragung von audiovisueller Inhalten. Zusätzlich zu dem Kommentarbereich haben Livestreams auf YouTube ein eigenes Chatfenster. Ein Livestream kann über das YouTube Creator Studio gestartet werden. Mittlerweile werden auch größere Events wie der Eurovisionsongcontest als Livestream über YouTube übertragen. Auch auf mobilen Geräten lässt sich livestreamen. Auf dem YouTube-Kanal Live mit ca. 5,5 Millionen Abonnenten werden einige aktuelle Livestreams aufgeführt.

Geschichte Bearbeiten

Die Funktion gab es bereits seit Herbst 2010, allerdings nur als Testphase.[1] Zunächst wurde die Funktion nur für ausgewählte Partner freigegeben. Später gab es Hürden wie z.B. 1000 oder später 100 Abonnenten bis sie dann komplett aufgehoben wurde. Parallel dazu konnte man auch mit Hangouts on Air seine Streams auf YouTube übertragen, wobei die maximale länge eines Hangouts bei 4 Stunden lag Auch aus dem YouTube-Livestream heraus lässt sich ein Hangout starten..[2] Um mit anderen Livestreamanbietern und Gaming-Plattformen wie Twitch und Hitbox mithalten zu können wurde YouTube Gaming mit der Möglichkeit zum Livestreamen gegründet.

Triva Bearbeiten

  • Rocket Beans TV wechselte aufgrund von Versprechungen wie Multicams oder 360-Grad Videos sowie dem allgemeineren Angebot als bei Gaming Livestreaming Seiten von Twitch auf YouTube, entschied sich aber später dazu auf beiden Plattformen die Inhalte auszustrahlen.[3]
  • einige Kanäle erreichen große Aufmerksamkeit von Streamzusammenschnitten größerer YouTuber wie Unge oder Gronkh und schafften es damit öfter in die YouTube Trends

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Streaming: Google testet Live-Streaming auf YouTube in t3n
  2. YouTube: Livestreams jetzt für alle Nutzer möglich in t3n.de
  3. Alexander Gehlsdorf:Rocket Beans TV: Ab morgen wieder auf Twitch unterwegs in Giga Games, 30.05.2017