FANDOM


Mert Abi oder auch MERT (bürgerlich Mert Ekşi) ist ein deutscher Rapper und Webvideoproduzent mit türkischem Hintergrund, der seine Videos auf dem gleichnamigen YouTube -Kanal veröffentlicht. Seine Community bezeichnet sich auch als AMK Army. Laut eigenen Angaben hilft er auch seiner Familie nebenbei im Dönerladen. Er wurde oft aufgrund seines Homophoben Verhaltens, welches sich manchmal in Videos andeutet, kritisiert.

Inhalt und Stil des Youtuber'sBearbeiten

Auf seinem Kanal veröffentlicht er Vlogs, Musikvideos und andere Unterhaltungsvideos. Die Vlogs bezeichnet er auch als "Crackvlogs".[1] Er produziert zudem Arten von Videos.[2] Des Weiteren zeigt er in dem Format FIFA KINGZ Fifa Matches.[3] Bekanntheit erlangte er durch das Format Mert gegen Lappen. Dort stellte er einige seiner Meinung nach schlechten YouTuber vor und kritisiert diese anschließend. Mehrere Videos drehte er unter anderem zu dem homosexuellen YouTuber derPriinzz, heute unter dem Namen Dolices bekannt. Beide wurden dadurch um einiges bekannter. [4] Er verwendet oft eine vulgäre Sprache und Schimpfwörter . Auf der anderen Seite betont er seine Bodenständigkeit als Dönerverkäufer und setzt sich für klassische Werte wie Familie und Tradition ein. Einige Videos wurden gelöscht. Sein erstes noch auf dem Kanal verfügbares Format ist Mert labbert, in welchem er über bestimmte Themen redet. Sein Rapstil ist dem Gangster- bzw. Straßenrap zuzuordnen. Hierbei vermischt er viele persönliche Elemente. Außerdem ist er ein fanatischer Fenerbahçe S.K.

Diskografie Bearbeiten

Singles Bearbeiten

  • HA  SIKTIR!
  • Boxerschnitt
  • Asozial
  • Ajajaj
  • u21
  • JAJAJA
  • Ausländer
  • AMK
  • Heimat
  • Mert gegen Lappen
  • Work Work Work
  • Richtig und Falsch
  • Benz vs. BMW
  • 300.000 und 500.000 Abo-Special
  • Groupie
  • Liebe Heisst
  • Sie reden
  • Danke Baba
  • Likegeile Bitches
  • AMK Army feat. Samra (AmkArmy-Channel)

Alben Bearbeiten

  • Kunde ist König

GeschichteBearbeiten

Der Kanal wurde am 22.08.2011 erstellt. Ertsmals mehr als 10.000 Abonnenten hatte der Kanal im Dezember 2012. Die 100.000 Abonnenten überstieg der Kanal erstmals im Dezember 2014. 500.000 Abonnenten knackte der Kanal im Juli 2016. Mit der Debüt-Single "Ausländer" platziert er sich 2015 auf dem dritten Platz in den iTunes Hip Hop-Charts. Mit der EP AMK erreichte er die Spitzenposition der Hip Hop-Charts, und in den Overall Charts Platz 2 hinter den Red Hot Chili Peppers.[5] 

Kritik Bearbeiten

Er geriet aufgrund von unterstellter homophober Äußerungen und weniger Toleranz öfter in Kritik. Diese versucht er allerdings abzustreiten. Die Situation eskalierte als er ein Video über dieses Thema hochlud und behauptet, dass er Homosexuelle nicht tolerieren und akzeptieren kann und behauptet das dies unmenschlich sei. Das Video und Rechtfertigungsvideo wurde gelöscht. Dort versucht er unter anderem sich durch sein Image als Rapper und Künstler rauszureden. Auch Shirin David geriet in Kritik als sie behauptete sie wüsste nichts davon und trotzdem mit ihn zusammengearbeitet hat. Das Multi-Channel-Netzwerk Divimove kündigte außerdem MERT danach. So hieß es:

Man sei sich darüber im Klaren, dass sich Mert Eksi in seinen Videos schon häufiger grenzwertig verhalten habe. Man hätte sich, räumt Divimove ein, schon früher „öffentlich äußern müssen

Viele größere YouTuber wie MrTrashpack, IBlali, KuchenTV, LeFloid, SpaceFrogs, TANZVERBOT, Klengan, HerrNewstime und Thien Nguyen äußerten sich darüber und sprachen sich gegen Mert's Meinung aus. Im Netz sorgte dies für einen Shitstorm. Was viele allerdings erschreckte war, dass viele Fans von Mert seine Ansicht teilten und ihn verteidigten.[6][7][8] Auch der Inhalt wird von vielen als einfallslos beschrieben und sei wenig Aufwand.[9] Sein Musikstil wird von vielen positiv aufgenommen aber auch von vielen kritisiert.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Playlist:Crackvlogs
  2. Playlist:Arten Videos
  3. Playlist:FIFA KINGZ
  4. Playlist:Mert gegen Lappen
  5. http://www.laut.de/Mert
  6. Fraziska Müller:Null Toleranz in Frankfurter Allgemeine,03.03.2017
  7. Homophobes Hetz-Video Youtube-Star Mert Eksi fliegt aus seinem Netzwerk in Berliner Zeitung, 03.03.2017
  8. Netzwerk wirft schwulenfeindlichen YouTuber raus> in Spiegel Online, 01.03.2017  
  9. Video gesperrt, aus dem Netzwerk geworfen, von Rap und YouTube-Kollegen abgelehnt: Nach seinem Statement läuft es für Mert ziemlich mies.