FANDOM


Patreon ist ein Internet-Spendenportal welches von vielen YouTubern, Internet-Persönlichkeiten und anderen Künstlern genutzt wird.[1] Die Plattform erlaubt es Künstler auf einer bestimmten Basis monatliche Geldspenden in Form eines Abonnements zu erhalten.[2]

Wortherkunft Bearbeiten

Der Name kommt vom englischen Wort Patronage für Mäzen. Damit ist eine Person, die eine Institution, kommunale Einrichtung oder Person mit Geld oder geldwerten Mitteln bei der Umsetzung eines Vorhabens unterstützt, ohne eine direkte Gegenleistung zu verlangen, gemeint.[3][4] Die Personen, die auf dieser Plattform Geld spenden, werden daher auch als Patr(e)ons bezeichnet.

Funktionsweise und Geschäftsmodell Bearbeiten

Kontoinhaber werden nach Inhaltstypen wie Podcasts. Comedy, Filme, Musik, Comics, Games oder Bildung gruppiert. Spender können einen monatlichen Betrag an diese spenden.[5] Außerdem gibt es die Möglichkeit, dass Spender immer dann zahlen, wenn etwas neues veröffentlicht wird. Kontoinhaber können ein Minimum und Maximum an Spenden festlegen und Spender können ihr Abo jederzeit abbrechen. Des Weiteren erhalten Spender oft zusätzliche Vorteile.[6][7] Dies können z.B. exklusive Videos sein.[8] Patreon behält 5% der Einnahmen.

Beweggründe Bearbeiten

Die ständigen Veränderungen der YouTube Werbepolitik, sowie die Gefahr aufgrund von z.B. Sexualität, Gewalt oder Drogen nicht mehr werbetauglich zu sein oder nicht genug Einnahmen durch YouTube selbst (z.B. bei kleineren oder Nischenkanälen) können ein Grund für das Betreiben eines Patreon-Kontos sein. Auch wollen viele unnötige Merchandise-Produkte oder Produktplatzierungen umgehen und entscheiden sich daher lieber für Spenden. Auch finanzielle Unabhängigkeit von einem Großkonzern wie Google stellt einen Faktor dar.[9]

Geschichte Bearbeiten

Die Firma wurde von dem Musiker Jack Conte und dem Entwickler Sam Yam im Mai 2013 gestartet. Jack Conte sucht selber nach einem Weg um von seinen YouTube-Videos leben zu können.[10] In den ersten 18 Monaten hatte die Seite bereits 125.000 Spender. Ende 2014 wurden bereits über eine Millionen US-Dollar auf Patreon im Monat gespendet.[11] Im Oktober 2015 hatte die Seite mit Hackangriffen zu kämpfen, in welcher Email- und Passwortdaten bekannt wurden.[12][13][6] Im Januar 2017 gab die Seite bekannt, dass bereits über 100 Millionen US-Dollar gespendet wurden sind.[14]

Rezeption Bearbeiten

Die Hackerangriffe sorgte für Kritik um die fehlende Sicherheit und Absicherung bei solchen Spenden. Auch wird einigen YouTuber vorgeworfen keine Spenden zu benötigen oder diese missbraucht zu haben.

Bekannte YouTuber die Patreon nutzen (Auswahl) Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. "How The Internet Is Saving Culture, Not Killing It" in New York Times
  2. http://www.californiareport.org/archive/R201407111630/d
  3. Wikipedia Mäzen
  4. Wikipedia: Patronage
  5. https://patreon.zendesk.com/hc/en-us/articles/203913859--How-do-I-become-a-creator-and-make-a-page-on-Patreon-
  6. 6,0 6,1 https://techcrunch.com/2015/11/21/extortionists-are-threatening-to-release-patreon-user-data/
  7. https://motherboard.vice.com/en_us/article/patreon-paypal-adult-content
  8. https://smallbiztrends.com/2016/03/using-patreon-build-your-business.html
  9. YouTube-Konkurrenz - Nächster Halt: Patreon in shz.de
  10. http://www.pbs.org/mediashift/2013/09/donation-patron-services-help-fans-support-their-favorite-authors/
  11. http://www.patreon.com/creation?hid=1070951
  12. http://www.bbc.com/news/technology-34899705
  13. http://www.billboard.com/articles/business/6770400/patreon-hack-extortion-attempt
  14. https://patreonhq.com/creators-have-made-100m-on-patreon-ddfcc9338662

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki