Wikia

YouTube Wiki Deutschland

YTITTY

Diskussion0
858Seiten in
diesem Wiki
YTITTY

YTITTY oder Y-Titty (Ableitung vom früheren Namen Youtube Dummies, später YTD“) ist ein deutsches Comedytrio. Deren Kanal auf YouTube besitzt (Stand 09. August 2014) zirka drei Millionen Abonennten, 348 Videos und zirka 600 Millionen Videoaufrufe. Diese sind ebenfalls Geschäftsführer der YT-Tainment GmbH, welche ihre Alben veröffentlicht.

Mitglieder

Phil (* 29. Juni 1990 in Kappeln; bürgerlich Philipp Sebastian Laude; anfangs auch „Louder“) ist eins der drei Mitglieder von YTITTY.

TC (* 25. August 1991 in Roth; bürgerlich Matthias Frederick Roll; anfangs auch „Tisi“) ist ein weiteres der drei Mitgliedern von YTITTY.

OG (* 17. April 1991 in Neumarkt in der Oberpfalz; bürgerlich Oğuz Yılmaz) ist ein Mitglied des Comedytrios YTITTY.

Geschichte

2002 stahl TC die Pokémon-Karte von Phil. Zwei Jahre darauf wurden sie die besten Freunde[1].

Am 12. Juni 2006 wurde von Philipp Laude und Matthias Roll in Hilpoltstein (Bayern) auf Grund von Langeweile und zum Hochladen von Skatervideos, da sie Profiskater werden wollten, aber nichts konnten, YTITTY gegründet. 2 Jahre später schloss sich Phils Schulfreund OG den beiden an.

Ab 2009 entstanden erste Sketche und Videos, die auf Youtube hochgeladen wurden.

Ihren Durchbruch auf YouTube hatten sie am 20. Januar 2009 mit ihrer Twilight Sitcom. Während ihrer Abiturabschlussfahrt in Cannes erhielten sie ein Angebot von Youtube.

2010 beschlossen sie gemeinsam in eine WG nach Köln zu ziehen um von ihrem schauspielerischen Talent und dem Spaß am Videos drehen zu leben.

Mit heute zirka drei Millionen Abonnenten, Parodien von Sido, Will.I.Am, Gotye, Rihanna, Nicki Minaj und verschiedenen Sketchen beeindrucken sie jeden Frei(TITTY)tag ihre Fans. Auch mit den Interaktiven Games wie Harry Potter, Barney Stinson oder Phil The Game sind sie sehr erfolgreich. Am 30.11.2012 haben sie ihren dritten eigenen Song herausgebracht: Fest der Liebe


YTITTY ist seit dem 10. Februar 2013 auf Platz 1 der Liste der meistabonnierten Kanäle Deutschlands. Damit liegen sie vor dem Let'sPlayer Gronkh und dem Kanal des Musiklabels Kontor.

2013 waren Y-TITTY mit ihrem Song "Der letzte Sommer" beim Echo Award nominiert, jedoch bekam Lena Meyer-Landrut den Preis!

Im August 2013 erschien dann ihr erstes Album mit dem Titel "Stricksockenswagger". Anfang 2014 gingen sie dann in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Tournee. Für 2015 ist eine weitere Tour geplant.

Im Jahr 2014 waren sie mit dem Song "Halt dein Maul" erneut für den Echo Award nominiert und konnten sich erfolgreich u.A. gegen Xavier Naidoo und Tim Bendzko durchsetzen. Dieser erfolg kam für das Comedytrio recht unerwartet, denn sie hatten zuvor mit Anschuldigungen, Schleichwerbung in ihren Videos zu betreiben, zu kämpfen.

YTITTY ist seit dem 10. Februar 2013 auf Platz 1 der Liste der meistabonnierten Kanäle Deutschlands. Damit liegen sie vor dem Let'sPlayer Gronkh und dem Kanal des Musiklabels Kontor.

Alben

Jahr Titel Chartplatzierungen[2] Anmerkung
DE AT CH
2013 Stricksocken Swagger
• Label: Polydor, Island
Erstveröffentlichung: 23. August 2013

Singles

Jahr Titel Chartplatzierungen[3] Anmerkung
DE AT CH
2011 Ständertime
Stricksocken Swagger
48
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Oktober 2011
2012 Der letzte Sommer
Stricksocken Swagger
15
(10 Wo.)
19
(4 Wo.)
34
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. August 2012
2012 Fest der Liebe 27
(… Wo.)
28
(1 Wo.)
53
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. November 2012
Nur als Download veröffentlicht
2013 Halt dein Maul
Stricksocken Swagger
5
(… Wo.)
7
(… Wo.)
9
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. August 2013
2014 #Hashtag
Stricksocken Swagger
50
(… Wo.)
63
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. Januar 2014
(featuring MC Fitti)

Auszeichnungen

Jahr

Auszeichnung

2009 Platz 3 bei den Camgaroo Awards („Besom – Der Besen“)
2010

1. Platz KiKa Webaward

3. Platz Mittelfränkischen Jugendfilmfestival („Besom – Der Besen“)

1. Platz Magix Video Contest („Besom – Der Besen“)

2012

Goldener Bravo Otto 2011 in der Kategorie „Internet-Star“

Zusammen mit Gronkh den Deutschen Webvideopreis 2012 in den Kategorien „EPIC“ (Publikumspreis) und „Let’s Play“ (Publikumspreis)

Einzelnachweise

  1. https://www.youtube.com/user/YTITTY/about
  2. DE AT CH
  3. DE AT CH

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki